Maßsystem

Beim Satteltermin vor Ort kann sich der Sattler / die Sattlerin schon mit geschultem Auge einen ersten Eindruck vom Rücken Ihres Pferdes verschaffen. 

Um aber millimetergenaue Angaben zu erhalten, kommt das Maßwerkzeug zum Einsatz. Hier wird an bestimmten Punkten die Rückenform gemessen und auf Papier übertragen.

Dies gibt Aufschluss über die Form des Rückens und des Widerrists, die Breite des Wirbelkanals und die mögliche Auflagefläche für den Sattel. Außerdem werden der Schulterwinkel, die Größe der Schultern und mögliche Asymmetrien deutlich.

Aufgrund dieser Messungen lässt sich schlussendlich die Kammerweite für den zukünftigen Sattel bestimmen und der Sattler sieht, wie er die Polsterung der Kissen anpassen muss. 

Werkzeug
press to zoom
Markierung des 1. Punktes der Messung
press to zoom
Schwung der Wirbelsäule
press to zoom
Messpunkte auf der Wirbelsäule
press to zoom
Messen der Rückenform
press to zoom
Messen der Rückenform
press to zoom
Messen der Rückenform an jedem markierten Punkt
press to zoom
Kontrolle der Symmetrie durch drehen des Maßwerkzeugs
press to zoom
Kontrolle, ob das Pferd auf geradem Boden steht
press to zoom
Schwerpunktbestimmung mit der Wasserwaage
press to zoom
Übertragung der Messergebnisse auf Papier
press to zoom
Messen der Kammerweite
press to zoom
Übersetzung Zentimeter - Kammerweite
press to zoom
Fertiges Maßblatt
press to zoom
1/1